Neu

Vorweihnachtszeit im Fränkischen Land

Verfügbar

359,00
Preis pro Person


BusreiseBeschreibung

 

Im Advent hüllen sich Frankens Städte und Städtchen, Burgen und Schlösser in warmen Lichterglanz. Romantische Weihnachtsmärkte, vor stimmungsvoller historischer Kulisse, öffnen ihre Tore, weihnachtliche Leckereien wie Elisenlebkuchen oder Winzerglühwein laden zum Schlemmen ein. Traditionelle Handwerker und Künstler bieten außergewöhnliche Geschenkideen.

 

Reiseverlauf

 

1.Tag - Anreise mit Weihnachtsmarkt in Coburg

EINER DER SCHÖNSTEN WEIHNACHTSMÄRKTE IN FRANKEN
Der romantische Weihnachtsmarkt in Coburg hüllt die Stadt in den Duft von heißem Glühwein und gebratenen Mandeln während weihnachtliche Musik erklingt. In der romantischen Budenstadt mit den vielen geschmückten Ständen lässt sich gemütlich bummeln. Im Zentrum des Weihnachtsmarktes - rund um das Denkmal von Prinz Albert - steht das bunte Sternenzelt mit seinem wunderbaren Lichtspiel. An den festlich beleuchteten Buden gibt es winterliche Tees, Weihnachtsdekoration, Schaffellprodukte, Bienenwachskerzen und vieles mehr zu kaufen. Kunsthandwerker und Designer aus der Region erstellen in Handarbeit besondere Weihnachtsgeschenke wie Holzfiguren, Flechtarbeiten oder Keramik.
Anschließend Fahrt zum Hotel Großheirath eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg.
Hier empfängt Sie das 3 Sterne Superior Hotel Steiner idyllisch und ruhig gelegen. Die  liebevoll eingerichteten Doppel- und Einzelzimmer mit Dusche/ Bad, WC, Radio, kostenloser Internetzugang, TV und Telefon. Der moderne Wellnessbereich mit Schwimmbad und Ruhebereich laden zum Entspannen und Träumen ein.

2. Tag - Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir nach Nürnberg und Fürth
Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der ältesten und sicher der berühmteste Weihnachtsmarkt der Welt. Mehr als 180 Holzbuden mit rot-weißen Stoffdächern stehen auf dem Hauptmarkt bereit und geben dem Christkindlesmarkt den Beinamen "Städtlein aus Holz und Tuch".“ Hier findet man traditionellen, oft handgearbeiteten Weihnachtsschmuck und süße Leckereien wie Lebkuchen und Spekulatius. Wem das allerdings zu viel Trubel ist, der findet in vielen Stadtvierteln kleine, oft sehr heimelige Weihnachtsmärkte. Und manchmal kommt dort auch das Nürnberger Christkind vorbei.
Am Nachmittag Fahrt nach Fürth, im Gegensatz zum weltberühmten Christkindlesmarkt in der Nachbarstadt Nürnberg kann man in Fürth ganz entspannt über den Markt bummeln. Das kulinarische Angebot lässt keine Wünsche offen: Ob man traditionell einen Glühwein und dazu eine Bratwurstsemmel genießen möchte oder doch einmal einen Eierpunsch und Flammlachs probieren möchte - am Fürther Weihnachtsmarkt ist für jeden Geschmack, ob süß oder deftig, etwas geboten.

3. Tag - Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Auf dem Weg nach Hause legen wir einen Zwischenstopp in Würzburg ein, anschließend Heimreise 

 

Weitere Produktinformationen

Zimmertyp Doppelzimmer

Auch diese Kategorien durchsuchen: LEHR'S-REISEN, URLAUB & REISEN, Themenreisen